Fotostrecke

Fotostrecke: Diese Fußballplätze ecken an

Foto: AP thailand/ CJ worx

Ungewöhnliche Fußballplätze Um die Ecke gedacht

In Thailand sind eine Reihe Fußballplätze entstanden, die jeden Bundesliga-Schiri zur Verzweiflung treiben würden. Die Jugendlichen vor Ort sind begeistert.

Ein Fußball ist rund. Selbstverständlich. Sonst würde er nicht so schön rollen. Ein Fußballplatz ist rechteckig. Selbstverständlich. Sonst...Sonst was eigentlich?

Kurz rüber in die Sportredaktion: Warum sind Fußballplätze rechteckig?

Stille.

Verhalten kommen ein paar Vermutungen:

"Weil man zwei gleiche Seiten braucht und ein Rechteck deshalb sinnvoll ist."

"Kann sein, dass sich die Grundform von der Form der Tore ableitet."

"Es wäre ja auch Quatsch, wenn man einfach ein Stück rausschneiden würde. Auch für den Spielablauf."

Nur in einem sind sich schnell alle einig: "Darüber könnten wir jetzt bestimmt eine halbe Stunde diskutieren."

Aus einem Projekt in Thailand lernen wir nun: Ein Fußballplatz muss gar nicht rechteckig sein. Das "Unusual Football Field"-Projekt hat in Khlong Toei, einem Bezirk der Millionenmetropole Bangkok, Spielfelder entstehen lassen, wie die Welt sie noch nicht gesehen hat. Und die Fußballfans des Viertels sind begeistert.

Brachen zu Bolzplätzen

Khlong Toei ist extrem eng bebaut, Gebäude drängt an Gebäude. Aus der Vogelperspektive ergibt sich so ein asymmetrischer Flickenteppich aus Dächern; die engen Gassen dazwischen sind von oben kaum zu erkennen. Nur wenige kleine Flecken in dem Viertel waren noch unbebaut. Vermutlich konnte selbst der findigste Architekt dort kein Haus mehr hineinklemmen. Khlong Toei galt als Stadtteil, in dem kein nutzbarer Raum mehr übrig ist.

Die letzten freien Fleckchen waren übersäht mit Unkraut und Müll und bildeten so unwirtliche Orte in einem ohnehin tristen Viertel. Gemeinsam mit der thailändischen Werbeagentur CJ Worx hat der Immobilienriese AP Thailand sich dieser Brachen angenommen und - wie der Name der Aktion schon sagt - ungewöhnliche Fußballfelder darauf entstehen lassen. Die Formen der Plätze, die mit Beton und Farbe zwischen den Bauten errichtet wurden, sie sind schwer zu beschreiben, aber umso schöner anzusehen.

Offenbar nicht nur das: Fußball ist der beliebteste Sport in Thailand und so treffen sich dort bei Regen wie Sonne die Fußballfans des Viertels und spielen gemeinsam.

Ein Fußballplatz muss also gar nicht rechteckig sein. Aber was dann? Einfach ein Ort, an dem sich Menschen treffen, um gemeinsam zu kicken!

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.