Attacke auf der Toilette Python umklammert Penis

Ein Python hat einen Thailänder auf der Toilette attackiert und dessen Penis umklammert. Eine halbe Stunde zerrte der Mann vergeblich - dann kam ihm die rettende Idee.

AP/BBTV CH7 Thailand

Als Attaporn Boonmakchuay zu Hause nahe der thailändischen Stadt Bangkok jüngst die Toilette aufsuchte, glitschte plötzlich eine Riesenschlange aus dem Abwasserrohr. Der drei Meter lange Python, offenbar selbst überrascht, umklammerte mit seinem Maul den Penis seines Opfers, so berichten es thailändische Medien.

Was folgte, war ein harter Kampf. Vergeblich versuchte der 38-Jährige, die Schlange vom Penis zu zerren. Frau und Nachbar kamen zu Hilfe - doch erst nach 30 Minuten gelang es der Gattin, die Schlange mit einem Seil festzubinden. Der Mann drückte die Kieferknochen der Schlange auseinander und befreite sich aus der äußerst misslichen Lage.

Helfer mussten die Toilette abmontieren, um auch die Schlange aus der Klemme zu befreien. Sie wurde nach Angaben örtlicher Medien in der Wildnis ausgesetzt.

Der lädierte Mann kam in ein Krankenhaus. Er wird nach Angaben seiner Ärzte wieder ganz genesen. Rasch war er offenbar wieder guter Dinge. Während seine Frau noch unter Schock stand, gab er bereits bereitwillig Interviews.

sms/AP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.