Zur Ausgabe
Artikel 14 / 35
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Ausstrahlung trainieren Habe ich das Julia-Roberts-Lächeln?

Wer sicher auftreten will, muss verstehen, wie er auf andere wirkt. Dann kann auch eine scheue Person zur mitreißenden Rednerin werden, meint Coach Monika Schubert. Das sind ihre Tipps. 
aus SPIEGEL Wissen 4/2019
Foto: Henning Ross/ SPIEGEL Wissen



Auch vor diesem Auftritt ist Nicole Neubauer, 48, wieder nervös. Sie soll 170 Managern etwas über die "Führung der Zukunft" sagen. Als Frau, die es selbst erst vor einem Jahr an die Spitze eines Unternehmens gebracht hat. Die sich als introvertiert beschreibt. Wird sie die Zuhörer mitreißen können?

Am Ende brandet Applaus auf. Gäste kommen ans Podium, um sich zu bedanken oder Fragen zu stellen. Neubauer ist glücklich und überwältigt: "Die meiste Zeit meines Lebens habe ich im Saal gesessen und bewundert, wenn jemand einen packenden Vortrag hielt", sagt die Geschäftsführerin von MetaBeratung in Düsseldorf. Jetzt steht sie selbst auf der Bühne, als gefeierte Rednerin und Moderatorin.

Es ist gerade mal vier Jahre her, dass Neubauer sich überhaupt auf eine Bühne wagte. Rückblickend sagt sie: "Für mich war es harte Arbeit, eine stimmige Präsenz zu entwickeln, mit der ich mich als Rednerin wohlfühle." Seit ihr das gelungen ist, nimmt die Zahl ihrer Auftritte als Speakerin und Moderatorin ständig zu – und auch beruflich geht es für die Düsseldorferin in Riesenschritten vorwärts.

Wie schafft man es, sich von der publikumsscheuen Person zur eloquenten Rednerin zu entwickeln? Und welche Bedeutung hat der stimmige Auftritt für den beruflichen Aufstieg?

Die meiste Zeit ihrer Karriere stand Nicole Neubauer in der zweiten Reihe. Ihr Mann war der im Rampenlicht, der charismatische Geschäftsführer von MetaBeratung, die sich auf Manager spezialisiert hat. Die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin stieg nach der Elternzeit als Assistentin mit halber Stelle ins Unternehmen ein. Gerade weil sie die Frau des Chefs war, wollte sie keine Extrabehandlung im Job: "Ich habe mich blutig hochgearbeitet, von der Assistenz über das Backoffice des Vertriebs bis ins Marketing."

Mit der Position im Marketing wuchs ihr allerdings auch die Aufgabe zu, das Unternehmen auf Tagungen oder anderen Veranstaltungen einem Publikum vorzustellen. "Eine Horrorvorstellung." Zugleich pikte sie der Ehrgeiz. Mit vollem Eifer stürzte sie sich ins neue Metier: "Ich fand heraus, dass ein lockerer Auftritt und gute Pointen das Publikum mitreißen." Also legte sie ihre Vorträge ähnlich an. Sie absolvierte ein Kameratraining. Gegen das Lampenfieber half ein schriftliches Manuskript "und viel üben". Ihre Idealvorstellung einer perfekten Präsentation: "viel Know-how und ein bisschen Pippi Langstrumpf".

Jetzt weiterlesen mit SPIEGEL+

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden SPIEGEL-Abo.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt. Jetzt testen.

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich.

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App.

  • Einen Monat für 1,- € testen.

Einen Monat für 1,- €
Jetzt für 1,- € testen

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden

Weiterlesen mit SPIEGEL+

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Freier Zugang zu allen Artikeln, Videos, Audioinhalten und Podcasts

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App

  • DER SPIEGEL zum Anhören und der werktägliche Podcast SPIEGEL Daily

  • Nur € 19,99 pro Monat, jederzeit kündbar

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.

Zur Ausgabe
Artikel 14 / 35
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.