SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

12. September 2012, 12:39 Uhr

Schatz am Strand

Australierin darf gefundenen Goldbarren behalten

Bei einem Strandspaziergang hat eine Australierin einen Goldbarren im Sand entdeckt. Sie gab den 15.000-Euro-Schatz bei der Polizei ab, die Ermittler konnten den Eigentümer jedoch nicht finden. Nun hat die ehrliche Finderin Grund zur Freude.

Sydney - Eine Australierin kann sich über einen Goldbarren im Wert von umgerechnet fast 15.000 Euro freuen. Vor sechs Monaten hatte die 24-Jährige ihn an einem Strand nahe Sydney entdeckt, wie die Zeitung "Newcastle Herald" berichtete. Die Frau gab das Fundstück bei der Polizei ab, doch der rechtmäßige Eigentümer meldete sich nicht - und die Frau darf ihren Schatz nun behalten.

Der Barren hat zwar eine Seriennummer. Die Ermittlungen liefen aber ins Leere. Bei der Polizei meldeten sich zahlreiche Opfer von Diebstählen und Einbrüchen der vergangenen Jahre, sie konnten jedoch alle als Eigentümer ausgeschlossen werden. Die Ermittler vermuten, dass der Barren eventuell aus dem Ausland stammt.

aar/dpa

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung