Rettungseinsatz in Bad Mergentheim Zwölfjähriger sperrt sich in ein Paketfach ein

Im Internet entdeckten zwei Jugendliche einen angeblichen Code zum Öffnen und Schließen der Fächer an Paketstationen. Ihr Selbsttest verlief nur teilweise erfolgreich.

Im baden-württembergischen Bad Mergentheim hat sich ein Junge selbst in das Fach einer Paketstation eingeschlossen und damit am Samstag einen Rettungseinsatz ausgelöst.

Da der Zwölfjährige nicht mehr ohne Hilfe aus der Box kam, musste er von Feuerwehrleuten befreit werden, teilte die Polizei  am Montag mit.

Der Junge hatte zuvor mit einem zehn Jahre alten Freund ein Internetvideo gesehen – in dem es um einen Code ging, mit dessen Hilfe sich die Paketboxen angeblich öffnen und schließen ließen. Der Praxistest an einer Station in Bad Mergentheim funktionierte aber anscheinend nicht gänzlich.

Zwölfjähriger klettert in Schließfach – und kommt nicht mehr heraus

Den beiden Jungen gelang es laut Polizei zunächst offenbar tatsächlich, ein größeres Fach zu öffnen. Daraufhin kam der Zwölfjährige auf die Idee, hineinzuklettern und die Tür hinter sich zu schließen.

Die Tür ließ sich danach jedoch nicht wieder öffnen. Der Zehnjährige, der draußen stand, rief schließlich Hilfe herbei. Die Feuerwehr knackte schließlich das Fach. Der eingesperrte Junge kam mit dem Schrecken davon.

fek/dpa
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.