Bangladesch Gewittersturm tötet mehrere Menschen

In einem heftigen Sturm mit Gewitter sind in Bangladesch mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen. Auch Felder und Häuser wurden schwer beschädigt, Tausende sollen in dem Unwetter obdachlos geworden sein.


Dhaka - Unwetteralarm in Bangladesch: Im Zentrum und im Norden des Landes hat ein Gewittersturm mit Hagel starke Verwüstungen angerichtet. Mindestens 16 Menschen kamen dabei ums Leben, wie die einheimische Nachrichtenagentur United News of Bangladesh berichtet. Viele der Opfer hätten sich auf Feldern oder am Straßenrand aufgehalten. Mehr als 50 Menschen seien verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden.

In der Region Habiganj, 120 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Dhaka, sollen sechs Menschen gestorben sein, zehn weitere in anderen Regionen des Landes. Tausende wurden durch das Unwetter obdachlos, der tropische Sturm zerstörte zudem Felder, Bäume und Elektromasten. Jedes Jahr kommen in Bangladesch in der Unwettersaison zwischen April und Juni Menschen ums Leben. Das meteorologische Institut des Landes warnte vor weiteren Unwettern in den nächsten 24 Stunden.

sto/AP/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.