Bangladesch Zahlreiche Tote bei Großbrand in Dhaka

In einem vierstöckigen Gebäude in der Altstadt von Dhaka ist ein Feuer ausgebrochen, die Flammen schlugen auf mehrere benachbarte Häuser über. Mindestens 69 Menschen kamen ums Leben.

REUTERS

Bei einem Großbrand in Bangladeschs Hauptstadt Dhaka sind mindestens 69 Menschen gestorben. Das sagte der diensthabende Offizier der Feuerwehr und des Zivilschutzes, Kamrul Hasan. Der Rettungseinsatz laufe weiter.

Das Feuer war den Angaben zufolge am Mittwochabend im Erdgeschoss eines vierstöckigen Gebäudes in der Altstadt ausgebrochen, bevor es sich dann auf drei benachbarte Häuser ausbreitete. "Zum Zeitpunkt des Brandes gab es einen Stau", sagte der Generaldirektor für Feuerwehr und Zivilschutz, Ali Ahmed. "Deswegen konnten die Menschen nicht flüchten." Die Straßen in der Gegend seien sehr eng. 41 Menschen seien verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Rund 200 Helfer arbeiteten am Unglücksort, um nach weiteren Opfern zu suchen.

Lokalen Medienberichten zufolge wurden in dem Gebäude unter anderem Chemieprodukte gelagert. Die Zeitung "Dhaka Tribune" berichtete, das Feuer sei mittlerweile unter Kontrolle. Wegen der Chemikalien und Kunststoffprodukte hätten sich die Flammen sehr schnell ausgebreitet. Über die Ursache für den Brand gibt es bisher keine offiziellen Angaben.

aar/dpa/Reuters

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.