Tier macht Sachen Hirsch badet in Privatpool

Feuerwehrleute befreien eine Hirschkuh aus einem Privatpool in Schleswig-Holstein
Feuerwehr Barkelsby

Feuerwehrleute befreien eine Hirschkuh aus einem Privatpool in Schleswig-Holstein


In Schleswig-Holstein bemerkte ein Hausbesitzer nachts verdächtige Geräusche und rechnete mit einem Einbrecher - stattdessen stieß er auf eine Hirschkuh.

Das große Tier schwamm in der Nacht zu Donnerstag im Schwimmbecken des 62-Jährigen in Barkelsby, wie die Polizei in Neumünster mitteilte. Die Ermittler schalteten auch die Feuerwehr ein, die das Tier demzufolge wohlbehalten aus dem Wasser retten konnte.

Der Hirsch lief anschließend über die angrenzenden Felder davon, ein Jäger soll sich nun ein Bild von dem Tier machen. Die Polizei nahm die Angelegenheit offenbar nicht allzu ernst - in einer offiziellen Mitteilung über den Vorfall heißt es: "Welches Schwimmabzeichen der Hirsch hatte oder noch erwerben wollte, ist hier nicht bekannt."

mxw/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.