Bayern Reisebus mit Schumi-Fans rammt Lastwagen

Ein mit 34 Formel-1-Fans besetzter Reisebus ist auf dem Rückweg vom Grand-Prix-Rennen im italienischen Imola verunglückt. Dabei wurden neun Menschen zum Teil schwer verletzt.


München - Der Bus fuhr auf der Inntalautobahn (A 93) im Landkreis Rosenheim auf einen Lastwagenanhänger auf. Laut Polizei war vermutlich Unachtsamkeit des 33-jährigen Busfahrers die Ursache des Unfalls.

In Höhe Oberaudorf krachte der Fanbus gegen 01.20 auf den langsam fahrenden Lkw-Anhänger. Beim Aufprall wurde der 26 Jahre alte Beifahrer eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr geborgen werden und kam schwer verletzt ins Rosenheimer Klinikum.

Rettungskräfte am verunglückten Reisebus
DPA

Rettungskräfte am verunglückten Reisebus

Der Fahrer zog sich Prellungen und Schnittverletzungen zu, die sieben verletzten Fans kamen überwiegend mit Rippenprellungen davon. Sie konnten nach ärztlicher Versorgung an der Unfallstelle mit einem Ersatzbus nach Hause fahren.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.