Becker-Biografie Die Leidenschaften des jungen B.

Nun ist es immerhin gewiss: Samen-Raub war es nicht. Ex-Tennis-Star Boris Becker schreibt in seiner Biografie über die "Wäschekammer-Affäre" mit dem Model Angela Ermakova.


Tennis-Idol Boris Becker: Bum-Bum in "der nächstmöglichen Ecke"
DDP

Tennis-Idol Boris Becker: Bum-Bum in "der nächstmöglichen Ecke"

Hamburg - Das Bekenntnis-Buch wird zwar erst in der kommenden Woche erscheinen - Becker plaudert aber schon werbewirksam in einer Vorab-Veröffentlichung in der "Bild"-Zeitung über die Begegnung mit Ermakova.

Die schöne Angela sei ihm im Juni 1999 während des Wimbledon-Turniers in London begegnet - "und habe ihm schöne Augen gemacht". Der Flirt scheint gewirkt zu haben, denn Boris folgte ihr und es machte Bum-Bum. Allerdings nicht in der berühmten Wäschekammer, sondern in der "nächstmöglichen Ecke" einer Toilette - immerhin nach "fünf Minuten Small-Talk".

Von seinen ungewollten Vaterfreuden habe er dann im Februar 2000 per Fax von Ermakova erfahren.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.