Becker Er wünscht Barbara eine Affäre

Boris Becker hat erneut über seine Liaison mit Sabrina Setlur geplaudert - und auch noch Wünsche für seine Ex-Frau Barbara übrig.


War damals noch nichts? Boris Becker mit Sabrina Setlur und dem Rapper Xavier Naidoo am 25.5.2000 in Monaco.
DPA

War damals noch nichts? Boris Becker mit Sabrina Setlur und dem Rapper Xavier Naidoo am 25.5.2000 in Monaco.

Hamburg - "Sabrina ist eine hübsche Frau, das weiß jeder", wird Becker in einem "Bunte"-Interview zitiert. Und jetzt wollen wir uns erst mal näher kennen lernen." Und erneut behauptet der frühere Tennisstar: "Das glaubt mir kein Mensch, aber ich kenne Sabrina erst seit drei Wochen."

Von einer schnellen Heirat mit der Rapperin will Becker aber angeblich doch nichts wissen. "Das habe ich doch niemals gesagt, das ist mir in den Mund gelegt worden. Nach einer langen Ehe, den zwei Kindern und dann so einer Scheidung würde ich das Wort Heirat doch nie wieder so schnell in den Mund nehmen", behauptet er.

Seiner Ex-Frau Barbara wünscht er ebenfalls schon bald eine neue Liebe. "Barbara kann ja jetzt auch ihre Affären haben. Sie hat's aber leichter. Bei ihr kümmert man sich nicht so darum."

Schließlich kommt auch noch Sabrina Setlur zu Wort. Wie sie mit dem Rummel klar komme, wurde sie gefragt. Antwort: "Für mich ist das kein Problem. Aber ich frage mich, wie meine Mami, Papi und Schwester das aufnehmen."



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.