Berchtesgadener Land und Salzburg Überschwemmungen auch an deutsch-österreichischer Grenze

In Oberbayern und im österreichischen Hallein kommt es nach starken Regenfällen ebenfalls zu Überschwemmungen. Straßen sind überflutet, Autos werden von Wassermassen mitgerissen. Die Polizei spricht von einer dramatischen Lage.

Häuser evakuiert, Erdrutsche, überflutete Straßen, voll gelaufene Keller – in Oberbayern ist die Feuerwehr nach starkem Regen seit Samstagabend im Dauereinsatz. Die Lage sei dramatisch, sagte ein Sprecher der Integrierten Leitstelle Traunstein. Wegen des Hochwassers hat der Landkreis Berchtesgadener Land den Katastrophenfall ausgerufen.

Betroffen seien vor allem die Orte Berchtesgaden und Bischofswiesen im äußersten Südosten Bayerns. Dort schieße das Wasser aus den Bergen, gleichzeitig stiegen die Pegelstände des Flusses Ache an. Wegen abrutschender Hänge seien schon einzelne Häuser geräumt worden. Der Landkreis koordiniere ab sofort den Einsatz. Die Menschen in den Orten seien dazu aufgerufen worden, ihre Keller nicht mehr zu betreten.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

»Es kommen ständig Notrufe rein«, sagte ein Polizeisprecher in Rosenheim. Im Landkreis Berchtesgadener Land seien sämtliche Feuerwehren gefordert. »Die Lage ist unübersichtlich«, sagte der Sprecher. »Es regnet stark.« Bundesstraßen seien überflutet oder wegen Murenabgängen gesperrt worden.

Bach entwickelt sich zu reißendem Strom

Auch in Österreich sind nach sintflutartigen Regenfällen Teile der Innenstadt von Hallein bei Salzburg überflutet. Ein Bach hat sich zu einem reißenden Strom entwickelt, bestätigte die Polizei am Samstag entsprechende Videos, die im Internet zu sehen sind.

»Die Situation ist sehr angespannt, teils dramatisch«, sagte ein Polizeisprecher. Allerdings gebe es derzeit keine Hinweise auf Verletzte. Auf den Videos ist zu sehen, wie Autos von den Wassermassen mitgerissen werden.

Auch in anderen Teilen der österreichischen Alpen ist die Situation angespannt. So musste rund um Kitzbühel die Feuerwehr zahlreiche Keller leer pumpen.

tfb/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.