Erstes Adventswochenende Wetterdienst erwartet bis zu 30 Zentimeter Schnee

Winter is coming: Am Wochenende soll es schneien – zumindest in Lagen von über 300 Metern. Laut DWD können im Berchtesgadener Land und Allgäu sogar bis zu 30 Zentimeter Schnee fallen.
In München-Haidhausen hat es am Freitag bereits leicht geschneit

In München-Haidhausen hat es am Freitag bereits leicht geschneit

Foto: Peter Kneffel / dpa

Der für das erste Adventswochenende erwartete Wintereinbruch in Deutschland trifft nach Einschätzung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vor allem das Berchtesgadener Land und das Allgäu . Dort können bis zum Montag bis zu 30 Zentimeter Schnee fallen, wie eine DWD-Meteorologin am Freitag in Offenbach sagte. Auch in den westlichen Mittelgebirgen werden demnach fünf bis zehn Zentimeter Schnee erwartet.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Betroffen seien besonders die Eifel, der Hunsrück, der Westerwald und das Siegerland. In den tiefen Lagen Deutschlands bleibt wegen der vergleichsweise milden Temperaturen allerdings kaum Schnee liegen. »Dort wird es meist bei Regen bleiben, vielleicht kommt eine nasse Schneeflocke hinzu«, sagte die Meteorologin. Die Schneefallgrenze dürfte am Sonntag bei rund 300 Metern liegen.

Die kommende Woche bringt den Angaben zufolge noch schauerartige Niederschläge, die oberhalb von 300 bis 400 Metern auch noch in Schnee übergehen. Nur in Norddeutschland bleibt es meist trocken. Die Höchsttemperaturen pendeln zwischen einem und fünf Grad, im Bergland gibt es leichten Dauerfrost.

kim/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.