Berufungsprozess Holocaust-Leugner Williamson fühlt sich getäuscht

In einem TV-Interview leugnete Richard Williamson den Holocaust und stürzte die katholische Kirche in eine tiefe Krise. In erster Instanz wurde der Bischof der Piusbruderschaft zu 10.000 Euro Strafe verurteilt. Nun hat der Berufungsprozess begonnen - die Verteidigung plädiert auf Freispruch.
Bischof Williamson (Archiv): "Er glaubt das"

Bischof Williamson (Archiv): "Er glaubt das"

Foto: dapd
hut/dapd/dpa/AFP