Social Web 2016 Reisende Kuscheltiere und Tinder-Exit-Strategien

Eine Abschiedsreise, ein untröstlicher Fußballfan, ein letzter Roadtrip mit 92 Jahren - die sozialen Netzwerke waren 2016 voll mit kuriosen Geschichten. Hier sind unsere Favoriten.

Von und


Ein Herz für Katzen

Als es im Januar 2016 auch in Istanbul so richtig kalt wird, zögert ein Imam nicht lange: Er öffnet die Türen seiner Moschee für frierende Straßenkatzen, von denen es in Istanbul eine ganze Menge gibt. Die Besucher der Moschee haben sich an die kleinen Besucher gewöhnt. In den sozialen Medien wird der tierliebe Imam gefeiert.

Lesen Sie hier die Meldung aus dem Januar 2016.


Tinder-Dates mit eingebauter Exit-Strategie

Eine Situation, die viele kennen: Ein Date verläuft ganz anders als geplant, und man will nur noch weg, weiß aber nicht, wie. Eine britische Kneipe erkennt das Problem und schafft Abhilfe: Wer eine miese Verabredung beenden will, wendet sich ans Personal, und dieses kümmert sich darum. Offenbar eine Idee, auf die die Welt gewartet hat, denn der Aushang auf dem Damenklo findet schnell seinen Weg ins Internet, wo er begeistert aufgenommen und geteilt wird.

Exit-Strategie für Tinder-Dates
The Brickyard, St. Albans

Exit-Strategie für Tinder-Dates

Lesen Sie hier die Meldung aus dem April 2016.

Jimmy Fallon und der Fisch

Amerika lacht über die Band Scooter, als US-Late-Night-Talker Jimmy Fallon deren Song "How Much Is the Fish?" als abschreckende Kuriosität präsentiert und empfiehlt, einen großen Bogen um jegliches Machwerk des wohl erfolgreichsten deutschen Techno-Exportproduktes zu machen. Wasser auf die Mühlen von Medien-Profi H.P. Baxxter, der den Ausschnitt einfach auf der eigenen Facebook-Seite teilte. Auch Fallon reagierte mit einem weiteren kleinen Clip, in dem er mit mehreren Fragen schloss, unter anderem: "Was hat denn der Fisch nun gekostet?"

H.P. Baxxter
DPA

H.P. Baxxter

Lesen Sie hier die Meldung aus dem Mai 2016.

Ein Stoffelefant auf Weltreise

Ein Kind verliert seinen geliebten Stoffelefanten und ist untröstlich. Die Eltern behelfen sich mit einer Notlüge und behaupten, das Kuscheltier sei verreist. So weit, so normal. Doch an dieser Stelle kommt das Internet ins Spiel. Ein Bekannter der Eltern postet ein Bild des Elefanten auf der Plattform Reddit - und viele Photoshop-Kreationen folgen. So geht das Stofftier auf eine "Reise um die Welt".

Stofftier in London
Reddit

Stofftier in London

Lesen Sie hier die Meldung aus dem Juli 2016.

Einer von circa tausend Gründen, Island zu lieben

Normalerweise braucht man eine Empfängeradresse, damit die Post zugestellt werden kann. So ist das auch in Island. Doch in diesem ganz besonders charmanten Fall reicht auch ein handgemalte Karte, die im Sommer das Netz begeistert.

Without an address, an Icelandic tourist drew this map of the intended location (Búðardalur) and surroundings on the envelope. The postal service delivered! from pics

Lesen Sie hier die Meldung aus dem August 2016.


Ein großzügiger Schenker

Michael Colan gilt bei den Olympischen Spielen in Rio als großer Medaillenfavorit im Boxen. Als er überraschend ausscheidet, ist sein großer Fan Finn McManus, fünf Jahre alt, untröstlich. Er wolle dem Boxer seine Schulmedaille schenken, schreibt der Junge in einem Brief, den er mithilfe seiner älteren Schwester verfasst. Ihre Mutter veröffentlicht das Schreiben auf Facebook, es verbreitet sich rasend schnell im Netz, bis es schließlich bei Colan selbst ankommt.

Lesen Sie hier die Meldung aus dem August 2016.


Große Geste

Als Frankreich das EM-Finale im eigenen Land gegen Portugal verliert, bricht ein Fan in Tränen aus. Ein kleiner Junge im Portugal-Trikot sieht die Szene und eilt herbei, um den Mann zu trösten. Ein Video dieser emotionalen Szene verbreitete sich rasant in den sozialen Netzwerken. Die portugiesische Tourismusbehörde lädt die beiden Protagonisten nach Portugal ein. Der Grund: Die Geste habe "die intensiven Emotionen des Finales" schön zum Ausdruck gebracht.

REUTERS

Lesen Sie hier die Meldung aus dem August 2016.


Ein langer Atem

Seit mehr als 30 Jahren setzt sich Frances Goldin für die Rechte ihrer lesbischen Töchter ein - immer mit demselben Schild. Mittlerweile ist die alte Dame stolze 92 Jahre alt - und denkt nicht daran, leiser zu werden oder gar ihren Protest einzustellen, auch wenn sie mittlerweile während der Paraden lieber auf den Rollstuhl zurückgreift.

Frances Goldin in New York
Getty Images

Frances Goldin in New York

Lesen Sie hier die Meldung aus dem September 2016.

Normas letzte Reise

Norma ist 90 Jahre alt, als sie ihren Mann nach 67 Jahren Ehe verliert und selbst an Krebs erkrankt. Sie trifft eine Entscheidung: Vor ihrem Tod möchte sie gerne so viel wie möglich von der Welt sehen und Zeit mit ihrer Familie verbringen. Sie entscheidet sich gegen eine Behandlung und für einen Roadtrip mit ihrem Sohn und ihrer Schwiegertochter. Sie posiert neben dem Grand Canyon, in einem Cabriolet, stellt Kunstwerke nach. Irgendwann macht ihr Gesundheitszustand das Weiterreisen unmöglich. Norma Bauerschmidt stirbt im Herbst 2016 im Alter von 91 Jahren auf einer malerischen Insel im Pazifik.

Lesen Sie hier die Meldung aus dem Oktober 2016.

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.