kurz & krass Betrunkener Brite hält Polizistin für Stripperin


Ihm wurde Unterhaltung versprochen und offensichtlich hatte er auch schon konkrete Vorstellungen, wie die aussehen sollte: Ein Mann aus dem britischen Peterlee ist offenbar zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden, weil er eine Polizistin für eine Stripperin hielt.

Wie der britische "Mirror" berichtet, war der 27-Jährige Ende Dezember im Örtchen Old Shotton mit Freunden auf Sauf-Tour unterwegs. Laut "Telegraph" trugen einige Schlafanzüge und Weihnachtspullover. Den Berichten zufolge hatte man dem jungen Mann gesagt, in einem örtlichen Pub warte Unterhaltung auf ihn. Als plötzlich eine Polizistin in der Kneipe auftauchte, wähnte er sich offenbar am Ziel.

Die Beamtin, wegen rüpelhaften Benehmens der Truppe in den Pub gerufen, wurde von dem Trunkenbold demnach mit den Worten "Seht mal, hier ist eine von den Stripperinnen", begrüßt. Dann tanzte er um die Polizistin herum und verpasste ihr mit einem Putzlappen, den er sich von der Bar geschnappt hatte, Klapser.

Der 27-Jährige wurde von der Polizistin festgenommen. Den Angaben zufolge glaubte er sich noch immer in einem für ihn konzipierten Unterhaltungs-Gag. Erst auf der Wache habe der Mann endlich verstanden, dass es sich bei seiner Begleitung tatsächlich um eine Polizistin handelte, so der "Telegraph".

Der Brite erhielt eine Bewährungsstrafe von sechs Monaten und musste eine Geldstrafe zahlen.

gam

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.