"Big Brother" Schräge Töne in der "Ballermann"-WG

Um die Quote aufzupolieren, schicken die Macher der Spannershow "Big Brother" immer wieder Prominente in den TV-Käfig. Diesmal durften Sängerveteran Gotthilf Fischer und Schlagerbarde Costa Cordalis ran. Ein durchschlagendes Duo.


Alle waren sie da: Schlagerbarde Costa Cordalis und...
DPA

Alle waren sie da: Schlagerbarde Costa Cordalis und...

Hürth - Dass es Gotthilf Fischer im Container am Ende so gut gefiel, dass er unter Tränen der Rührung am liebsten eingesperrt geblieben wäre, damit rechneten die Macher von "Big Brother" wohl selbst nicht. Der 73-Jährige freute sich wie ein kleines Kind über seinen Auftritt: "So etwas Rührendes, Ehrliches muss man draußen erst mal finden," schwärmte er nach seinem Besuch über die Atmosphäre im Haus. "Wenn mir einer gesagt hätte, du darfst 14 Tage bleiben, dann wäre ich geblieben." Ein rührender Vorschlag. In der Tat gelang es Gotthilf Fischer von Beginn an, die verdutzten, weil ahnungslosen Kandidaten zum Gute-Laune-Singsang zu animieren.

Nachdem er Thomas, Tajana, Wulf & Co. kurzerhand zu Ehrenmitgliedern der Fischer-Chöre ernannt und ihnen einen gemeinsamen Besuch bei der Berliner "Love Parade" versprochen hatte, stimmte die Gruppe "frech von der Leber weg" zünftige Volkslieder an: Begleitet von Trommeln und Schellen schmetterten alle gemeinsam "Hoch auf dem gelben Wagen".

Weil sich der Sender RTL bei seinen Sonderaktionen gerne selbst übertrifft, folgte just, als die Bewohner den Ohrwurm "Anita" brüllten, die nächste Überraschung: Schlagerstar Costa Cordalis betrat den Container und stimmte in den von ihm stammenden Hit mit ein.

... Sängerveteran Gotthilf Fischer
DPA

... Sängerveteran Gotthilf Fischer

Es folgten Grölnummern wie "La Bamba" - die Stimmung im Container war ausgelassen wie selten zuvor. Sogar Moderator Oliver Geissen hatte so seine Schwierigkeiten, per Mikrofon die Bewohner vom Ende der Feierlichkeiten in Kenntnis zu setzen. "Das ist ja wie im Ballermann," resignierte er nach einigen gescheiterten Versuchen, sich ins Haus einzuschalten.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.