Biggs-Festnahme Tote-Hosen-Sänger Campino sympathisiert mit Posträuber

Für die Toten Hosen ist Ronald Biggs ein Held. Frontmann Campino appelliert an die Engländer, der Ganoven-Legende die Freiheit zu schenken.


Die Toten Hosen und Ronald Biggs (Mitte) bei einem Auftritt in Brasilien
Fryderyk Gabowicz

Die Toten Hosen und Ronald Biggs (Mitte) bei einem Auftritt in Brasilien

Düsseldorf - Für Campino ist Biggs der letzte lebende Robin Hood. Eine Kultfigur, der man Respekt zollen sollte. In einem Artikel des "Kölner Express" bekennt er sich klar zu dieser Position. Der Sänger wendet sich an die Engländer mit der Forderung, den alten, kranken Mann mit Respekt zu behandeln und so schnell wie möglich auf freien Fuß zu setzen.

Campino und Ronnie Biggs sind schon seit langem befreundet, vor zehn Jahren nahm die Düsseldorfer Punkband zusammen mit dem Posträuber eine Platte mit dem Titel "Learning English" auf. Seitdem besuchte der Sänger seinen Freund Biggs regelmäßig. Seinen nächsten Besuch im Gefängniskrankenhaus hat Campino schon angekündigt.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.