Zur Ausgabe
Artikel 18 / 75
Foto:

Sebastian Kahnert / dpa

Bild der Woche

Dresden ist nicht gerade bekannt als Karnevalshochburg. Doch in der Landeshauptstadt haben am Sonntag Hunderte Funkenmariechen einen Weltrekord aufgestellt: Vor der Semperoper tanzten 1136 Kostümierte zehn Minuten lang gemeinsam den größten Gardetanz der Welt im Freien. 85 sächsische Karnevalsvereine beteiligten sich an der Aktion. Initiator war der Verein Sächsischer Carneval. Mit dem Rekord wollten sie die Faschingstradition, die während der Coronapandemie stark gelitten hat, öffentlich bewerben. Das Rekord-Institut für Deutschland verlieh den Teilnehmenden eine Urkunde. Zuvor hielten den Spitzenplatz 381 tanzende Jecken aus Anklam in Mecklenburg-Vorpommern.

aus DER SPIEGEL 40/2022
Zur Ausgabe
Artikel 18 / 75
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.