Bilder der Woche Solo im Freibad

Der Mai verabschiedet sich kühl und regnerisch. Diese Ente hat das Ricklinger Bad in Hannover für sich allein. Bilder der Woche.
1 / 28

Nacktwählen: Ein Mann stimmt in einem Wahllokal im australischen Bondi Beach in Badehose ab.

Sehen Sie alle Bilder der Woche auf unserer Themenseite.

Foto: Steven Saphore / AFP
2 / 28

Vorwahlsieger: Der demokratische Kandidat Chris Jones umarmt seine Familie. Er hat die Vorwahl gewonnen und wird nun für die Demokraten bei der Wahl des Gouverneurs in Arkansas antreten.

Foto: Stephen Swofford / AP
3 / 28

Halleluja: In Brasilien macht die Stadt Encantado Rio mit einer größeren Jesus-Statue Konkurrenz. »Der Beschützer« misst 37,5 Meter, er öffnet ab 2023 sein Glasherz – und die Shoppingcenter zu seinen Füßen.

Foto: Silvio Avila / AFP
4 / 28

Monumental: Ein Student der U.S. Naval Academy in Annapolis, Maryland, beißt auf einen »Dixie cup«. So heißt die traditionelle Kopfbedeckung der Plebes, also der Rekruten. Das Ende ihres ersten Studienjahres und die Beförderung zum Midshipman feiern die Rekruten mit einer ungewöhnlichen Zeremonie. Dazu versuchen sie, das Herndon Monument zu erklimmen, einen sieben Meter hohen Obelisken auf dem Campus. Sie setzen der Skulptur einen »Dixie cup« auf – und beschmieren ihn mit Schmalz.

Foto: Kevin Lamarque / REUTERS
5 / 28

Justiziabel: Der Blick auf den friedlichen Palcacocha-See in den peruanischen Anden täuscht darüber hinweg, dass sich im Nationalpark derzeit ein bemerkenswerter Gerichtsstreit abspielt. Der Bauer und Fremdenführer Saul Luciano Lliuya hat den deutschen Energieriesen RWE verklagt, weil dieser durch seine Treibhausgasemissionen mitverantwortlich für das Schmelzen der peruanischen Gletscher sei. Ein echter Klima-Krimi auf 4.650 Meter Meereshöhe.

Foto: Luka Gonzales / AFP
6 / 28

Im Fokus: Johnny Depp im Gericht von Fairfax, Virginia. Depp wirft seiner Ex-Frau Amber Heard Verleumdung vor, sie reagierte mit einer Gegenklage. Dank eines Livestreams aus dem Gerichtssaal erhält alle Welt Einblicke in die toxische Beziehung zweier Hollywoodstars.

Foto: Steve Helber / AFP
7 / 28

Gimme shelter: Ein Mann hält ein Kind vor einem Wolkenbruch am Meer. Das India Meteorological Department (IMD) hat vorausgesagt, dass der Monsunregen dieses Jahr aufgrund der Auswirkungen der Zwillingszyklone Asani und Karim wahrscheinlich eine Woche früher eintreffen wird.

Foto: Avishek Das / dpa
8 / 28

Diktatorensohn: Ferdinand »Bongbong« Marcos Jr. soll zum Sieger der heiß umkämpften Präsidentschaftswahlen auf den Philippinen erklärt werden. Auf dem Bild stoßen gegnerische Aktivisten während eines Protestes gegen die Wahlergebnisse in Quezon City mit Bereitschaftspolizisten zusammen. Die Wahl des Diktatorensohns war von Gewaltausbrüchen und Beschwerden über fehlerhafte Stimmauszählungsmaschinen geprägt.

Foto: Ezra Acayan / Getty Images
9 / 28

Kampf um Bodenschätze: Menschen fliehen in der Demokratischen Republik Kongo vor Kämpfen zwischen kongolesischen Streitkräften und M23-Rebellen. Die kongolesischen Behörden haben die ruandischen Streitkräfte beschuldigt, bewaffnete Gruppen im an Bodenschätzen reichen Ostkongo zu unterstützen, wo Dutzende solcher Gruppen aktiv sind. Ruanda weist die Vorwürfe als unbegründet zurück.

Foto: Moses Sawasawa / AP
10 / 28

Aus Staub bist du gemacht: Ein Junge spielt in Kolumbien Fußball, weit weg vom heiligen Rasen der großen Arenen. Graswurzel-Fußball im Staub.

Foto: Daniel Munoz / AFP
11 / 28

Enthüllt: Bischöfe blicken bei einer Messe in der Nähe von Lyon auf ein Bild von Pauline Jarricot. Die Französin lebte von 1799 bis 1862 und ist Gründerin des Hilfswerks Missio. Sie wurde seliggesprochen, an der Zeremonie nahmen laut Berichten lokaler Medien 12.000 Gläubige teil. Sie fand in einer Messehalle statt, die kurzzeitig als Kirche diente.

Foto: Jeff Pachoud / AFP
12 / 28

Oversized nach Transsylvanien

Tilda Swinton trug ein Hemdkleid des Pariser Modehauses Alaïa auf dem roten Teppich bei den Filmfestspielen in Cannes. Die britische Schauspielerin wollte im Festivalpalais die Premiere des neuen Films von Cristian Mungiu anschauen. »R.M.N.« handelt von einer Dorfgemeinschaft im rumänischen Siebenbürgen.

Foto: Patricia de Melo / AFP
13 / 28

Morning has broken: Die Sonne geht über dem Bremer Blockland auf.

Foto: Sina Schuldt / dpa
14 / 28

Schick gemacht: Am Donnerstag beginnen in London die Feierlichkeiten anlässlich des 70. Thronjubiläums der Queen. Dafür bekommen die Royals im Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds in London einen frischen Anstrich.

Foto: Toby Melville / REUTERS
15 / 28

Stachelig: Auch die »Chelsea Flower Show« in London wird in diesem Jahr das Jubiläum der Queen feiern. Hier prüfen zwei Standbesitzer kritisch ihre Auslage, die aus Kakteen und Sukkulenten besteht.

Foto: Dan Kitwood / Getty Images
16 / 28

Hungernde Kinder: Ein unterernährtes Baby wird in einem Krankenhaus in Kabul gewogen. Etwa 1,1 Millionen Kinder unter fünf Jahren dürften bis zum Ende des Jahres in Afghanistan unterernährt sein. Schon jetzt sind die Krankenhäuser voll von ihnen.

Foto: Ebrahim Noroozi / AP
17 / 28

Aus Protest vergraben: Ein älterer Mann namens Luis Miguel Lopez steckt bis zum Kopf unter der Erde in seinem Haus. Der 74-Jährige hat sich zu Hause eingegraben als Protest gegen die mangelnde staatliche Unterstützung für ältere Menschen in Kolumbien. Dadurch forderte er Aufmerksamkeit für die Vernachlässigung seiner Altersgruppe und forderte Staatshilfen.

Foto: Camila Díaz / dpa
18 / 28

Einsame Runde: Eine Ente verweilt am Morgen im menschenleeren Ricklinger Bad in Hannover.

Foto: Julian Stratenschulte / dpa
19 / 28

Gut beschirmt: Tennis ist eine Freiluftsportart. Das gilt auch für das Grad-Slam-Turnier der French Open in Roland Garros. Manchmal muss dann der Schirm herhalten, aber leichter Regen ist für die Aschenplätze noch kein großes Problem.

Foto: Anne-Christine Poujoulat / AFP
20 / 28

Riesige Freude: Dor Bahadur Khapangi kommt aus Nepal, ist 17 Jahre alt – und gilt nun als kleinster Teenager der Welt. Er ist 73,43 Zentimeter groß und nun Teil des Guinnessbuchs der Rekorde.

Foto: Niranjan Shrestha / dpa
21 / 28

Koala-Kuscheln: Der Tierpfleger Olaf Lohnitz schmust im Zoo Dresden mit dem Koala-Weibchen Sydney. Die Beuteltier-Dame ist von ihrem rund sechsmonatigen Aufenthalt im Zoo Duisburg nach Dresden zurückgekehrt und seit ein paar Tagen wieder in ihrem Schaugehege.

Foto: Robert Michael / dpa
22 / 28

Land unter: Francisco Fabiano Rodrigues und seine Kinder stehen vor ihrem Haus in einer Straße. Im brasilianischen Bundesstaat Amazonas überflutete der Fluss Negro Wohnsiedlungen.

Foto: Edmar Barros / AP
23 / 28

Back to School: Großbritanniens Premierminister Boris Johnson sitzt bei einem Besuch der St. Mary Cray Primary Academy in Orpington, um sich ein Bild davon zu machen, wie hier Kindern durch Nachhilfeunterricht geholfen wird, Lernrückstände nach der Coronapandemie aufzuholen.

Foto: Stefan Rousseau / dpa
24 / 28

Immun-Schluck: Ein Mitarbeiter des Gesundheitswesens verabreicht einem Kind Polio-Impfstofftropfen während einer Impfkampagne in einem Slumgebiet in Karachi.

Foto: Asif Hassan / AFP
25 / 28

Fahnen-Diplomatie: Selten kommen chinesische und US-amerikanische Vertreter einander so nahe wie diese beiden Flaggen. Beim Treffen des Weltwirtschaftsforums in Davos war es kurz vor einer Podiumsdiskussion so weit. Dort sprachen die beiden Sondergesandten John F. Kerry und Xie Zhengua schließlich vor allem über Methanemissionen.

Foto: Gian Ehrenzeller / EPA
26 / 28

Blutiger Beweis: Nach einem Polizeieinsatz in einer Favela in Rio de Janeiro, Brasilien, schwenken Frauen ein blutiges T-Shirt und schreien Polizisten vor dem Getulio-Vargas-Krankenhaus an. Bei der Razzia starben mindestens zwölf Menschen, so die Behörden. Wie die Polizei mitteilte, geriet sie unter Beschuss, als sie in den Slum Vila Cruzeiro im Norden der Stadt eindringen wollte, um »kriminelle Anführer« ausfindig zu machen und zu verhaften. Bei dem anschließenden Feuergefecht starben elf mutmaßliche Kriminelle sowie eine Bewohnerin der Favela, die von einer verirrten Kugel getroffen wurde.

Foto: Mauro Pimentel / AFP
27 / 28

Rotes Tuch: Ein Denkmal von Kaiser Wilhelm I. auf dem zentralen Stuttgarter Karlsplatz wurde verhüllt. Neben dem Kulturamt hatten auch mehrere Veranstalter des anstehenden Katholikentags das Kunstkollektiv ReCollect beauftragt, das Denkmal künstlerisch in einen Kontext zu bringen. Der Grund: Wilhelm I. steht nach Ansicht der Veranstalter als Kaiser der Reichsgründung in Zusammenhang mit dem beginnenden Nationalismus und der danach einsetzenden Kolonialisierung durch das Deutsche Reich.

Foto: Marijan Murat / dpa
28 / 28

Sinnlose Waffengewalt: Ein junges Mädchen hält Blumen vor dem Willie de Leon Civic Center, wo sich Menschen in Uvalde, Texas, versammelt haben, um zu trauern. Ein jugendlicher Amokläufer erschoss in einer texanischen Grundschule 19 Kinder. Es ist die tödlichste Schießerei an einer US-Schule seit Jahren.


Sehen Sie alle Bilder der Woche auf unserer Themenseite.

Foto: Allison Dinner / AFP
Mehr lesen über