Coronakrise Jugendforscher Hurrelmann will mehr Mitsprache für Jugendliche

Mehr Beteiligung, weniger Ausgrenzung: Der Berliner Sozialwissenschaftler Klaus Hurrelmann will Jugendliche in der Coronakrise stärker einbinden - die Voraussetzungen dafür seien gut.
Jugendliche und Polizistin im Stuttgarter Schlossgarten (Archivbild)

Jugendliche und Polizistin im Stuttgarter Schlossgarten (Archivbild)

Foto: Max Kovalenko/ imago images/Lichtgut
him/AFP