Debatte über Kita-Öffnungen Welche Kinder dürfen zuerst wieder rein?

An diesem Mittwoch beraten Bund und Länder über schrittweise Kita-Öffnungen. Schon vorab ist klar: Selbst bei einer Ausweitung der Notbetreuung sind die Plätze sehr begrenzt. Wie sollen sie in der Praxis verteilt werden?
Kita Moorwisch in Hamburg: Die Notbetreuung wurde hier bereits ausgeweitet

Kita Moorwisch in Hamburg: Die Notbetreuung wurde hier bereits ausgeweitet

Foto: Silke Fokken/ DER SPIEGEL
Ulrike Kloiber, Leiterin des Luruper Bildungshauses in der Trägerschaft der Ev. Stiftung Alsterdorf

Ulrike Kloiber, Leiterin des Luruper Bildungshauses in der Trägerschaft der Ev. Stiftung Alsterdorf

Foto: Silke Fokken/ DER SPIEGEL
Desinfektionsmittel am Eingang der Kita Moorwisch: Hier wird sehr auf Infektionsschutz geachtet

Desinfektionsmittel am Eingang der Kita Moorwisch: Hier wird sehr auf Infektionsschutz geachtet

Foto: Silke Fokken/ DER SPIEGEL
Rund 150 Kinder besuchen in normalen Zeiten die Kita Moorwisch: In der Notbetreuung sind nun 30 Kinder

Rund 150 Kinder besuchen in normalen Zeiten die Kita Moorwisch: In der Notbetreuung sind nun 30 Kinder

Foto: Silke Fokken/ DER SPIEGEL
Tour durchs Viertel: Die Pädagogen versuchen die Kinder, auch zu Hause mit Materialien zu versorgen

Tour durchs Viertel: Die Pädagogen versuchen die Kinder, auch zu Hause mit Materialien zu versorgen

Foto: Ev. Stiftung Alsterdorf
Sozialpädagoge Norbert Ganter

Sozialpädagoge Norbert Ganter

Foto: Silke Fokken/ DER SPIEGEL
Selbst gefertigte Masken: Kita-Betrieb im Corona-Modus

Selbst gefertigte Masken: Kita-Betrieb im Corona-Modus

Foto: Ev. Stiftung Alsterdorf