Abrechnung mit der Schulpolitik Oberlehrer Meidinger schreibt ein Sündenregister

Heinz-Peter Meidinger ist der bekannteste Lobbyist der Lehrerinnen und Lehrer in Deutschland. Im Interview spricht er über seine neue Streitschrift und angebliche »Todsünden« der Schulpolitik.
Heinz-Peter Meidinger, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes: »Die Kultusminister haben zu wenig für eine gute Balance zwischen Gesundheitsschutz und Bildung getan«

Heinz-Peter Meidinger, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes: »Die Kultusminister haben zu wenig für eine gute Balance zwischen Gesundheitsschutz und Bildung getan«

Foto: 

Armin Weigel / picture alliance/dpa

»Ich will natürlich nicht die Kultusminister in die Hölle schicken.«

Heinz-Peter Meidinger, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes

»Mich ärgert die Vorstellung, Schule sei ein Unternehmen, das möglichst preiswert Abiturienten produziert.«

Heinz-Peter Meidinger, ehemaliger Schulleiter

Anzeige
Titel: Die 10 Todsünden der Schulpolitik: Eine Streitschrift
Herausgeber: Claudius
Seitenzahl: 128
Autor: Meidinger, Heinz-Peter
Für 15,00 € kaufen Icon: Info
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier