"Bitte keine Araber": Wie Rassismus jungen Jobsuchenden den Berufseinstieg erschwert

Und was die Regierung bisher (nicht) dagegen unternimmt.
Das schlimmste Ablehnungsschreiben, das man nur bekommen kann.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Anonymisierung in der Bewerbung hilft nachweislich dabei, Diskriminierung abzubauen.
Ich liebe Deutschland und hätte mir dort gerne eine Zukunft aufgebaut – aber es war wohl eine sehr einseitige Liebe.

Vielleicht sollte ich mich auf dem nächsten Lebenslauf einfach Moritz nennen, um diesen Spuk zu beenden.

Mehr lesen über