Bizarrer Tod Mädchen erstickte an Schmetterling

Eine Neunjährige ist in Südafrika unter ungewöhnlichen Umständen zu Tode gekommen. Das Kind erstickte an einem Falter, der ihm in den Mund geflogen war.


Johannesburg - Das Mädchen hatte im elterlichen Garten in Uitenhagen bei Port Elizabeth gemeinsam mit Freundinnen Schmetterlinge fangen wollen, war aber bereits wenig später ins Haus zurückgekehrt, berichtet "The Star" am Montag. Den Eltern erzählte das Kind, dass etwas in seine Kehle stecke. Wenig später begann das Mädchen zu röcheln.

Die entsetzten Eltern brachten es selbst ins Krankenhaus. Trotz aller Wiederbelebungsversuche konnte der Arzt jedoch nur noch den Tod des Kindes feststellen. Die Behörden ordneten eine Autopsie an.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.