SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

13. September 2012, 11:16 Uhr

Leichenfund in London

Blinder Passagier soll aus Flugzeug gefallen sein

Eine Leiche im Londoner Vorort Mortlake stellt die Polizei vor ein Rätsel. Die Identität des Mannes ist unklar - er soll als blinder Passagier aus einem Flugzeug gefallen sein.

London - Der Londoner Stadtteil Mortlake liegt direkt in der Einflugschneise des Flughafens Heathrow. In der Portman Avenue in dem Viertel haben Anwohner eine Leiche gefunden. Der Tote soll ein blinder Passagier gewesen sein, der aus einem Fahrwerkschacht gefallen ist. Der Mann soll aus Nordafrika stammen und etwa 30 Jahre alt sein, ist aber noch nicht offiziell identifiziert.

Die Leiche wurde bereits am Sonntag gefunden. "Das Opfer hatte mehrere Verletzungen. Die genaue Todesursache gilt als unklar", sagte ein Sprecher der Polizei. Spekulationen, dass der Mann ein blinder Passagier gewesen sei, der aus einem Flugzeug fiel, seien nur eine Richtung, in die ermittelt werde. Niemand sah den Mann fallen.

"Wir hatten erst angenommen, es würde sich um ein Verbrechen handeln, aber wenn man darüber nachdenkt, dann hätte er doch geschrien, wenn ihn jemand angegriffen hätte", sagte ein Anwohner dem "London Evening Standard". Annie Williams, die ebenfalls in der Gegend wohnt, sagte dem "Telegraph": "Ich habe einen lauten Knall gehört. Ich dachte, jemand sei von einem Auto angefahren worden. Aber draußen waren zwei Leute auf dem Weg zur Kirche und sie sagten, da sei eine Leiche auf der Straße."

Sollte es sich tatsächlich um einen blinden Passagier gehandelt haben, war er wahrscheinlich schon vor dem Sturz tot. Richard Taylor von der Zivilluftfahrtbehörde erklärte, entweder sei der Mann von dem Fahrwerk zerquetscht worden oder erfroren, denn während des Fluges herrschten Temperaturen von minus 40 Grad.

Erst vor wenigen Wochen war am Londoner Flughafen Heathrow im Fahrwerk einer British-Airways-Maschine die Leiche eines blinden Passagiers gefunden worden.

amp

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung