SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

26. Februar 2014, 22:56 Uhr

Bombenfund

Blindgänger am Duisburger Hauptbahnhof entschärft

Rund zwei Stunden fuhr im Duisburger Hauptbahnhof kein Zug: Bauarbeiter hatten am Nachmittag eine amerikanische Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Nun hat die Stadt Entwarnung gegeben - der Blindgänger ist entschärft.

Duisburg - Ein Blindgänger hat den Zugverkehr im Ruhrgebiet durcheinandergebracht: Von 20 Uhr an war der Duisburger Hauptbahnhof für knapp zwei Stunden gesperrt. Am Abend teilte die Stadt Duisburg mit, die Weltkriegsbombe sei entschärft. Auch die Züge konnten kurz darauf wieder fahren.

Sowohl im Regional- als auch im Fernverkehr hatte es Umleitungen gegeben. Über Duisburg führt die vielbefahrene Bahnstrecke von Düsseldorf ins Ruhrgebiet. Nach Angaben der Stadt wurde die amerikanische Fünf-Zentner-Bombe am Mittwoch bei Bauarbeiten auf dem Gelände des Güterbahnhofs gefunden.

Wegen neuer Bestimmungen musste der Blindgänger noch am Abend vom Kampfmittelbeseitigungsdienst entschärft werden. Neben dem Hauptbahnhof war auch die benachbarte A59 von der Sperrung betroffen.

usp/dpa

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung