Blitzhochzeit ohne Slip Britney hatte es eilig

Jason Alexander, Sandkastenfreund und Kurzzeitehemann von Britney Spears, hat Details der Blitzhochzeit ausgeplaudert. Die Sängerin habe es so eilig mit der Hochzeit gehabt, dass für penibles Ankleiden keine Zeit blieb, sagte er in einem Interview.


Popstar Britney Spears: "Lass es uns jetzt tun"
DPA

Popstar Britney Spears: "Lass es uns jetzt tun"

Hamburg - "Sie sagte: 'Ich will dich etwas fragen, aber ich weiß nicht wie', sie war wirklich schüchtern und meinte dann: 'Willst du mich heiraten?'", erzählte Jason Alexander dem britischen Boulevard-Blatt "News of the World". Die Idee sei der 22-jährigen Sängerin nach einem Liebesakt im Hotel des Paars in Las Vegas gekommen. "Ich habe ja gesagt, sie ist aufgesprungen, hat ihre Jeans angezogen und geschrieen: 'Lass es uns jetzt tun', sie hat vor lauter Eile nicht mal ihre Unterhose angezogen", sagte Alexander der Zeitung.

Das Eheglück der beiden war aber bekanntermaßen von kurzer Dauer. Spears habe ihre Eltern angerufen und ihnen die Hochzeit gebeichtet. Daraufhin reisten Eltern samt Management an und bestanden auf einer Annullierung der Ehe. "Sie haben eine Menge Papier auf dem Tisch ausgebreitet und gesagt, wenn mir Britney etwas bedeutet, soll ich unterschreiben", zitiert das Blatt den Kurzzeitehemann.

Die Ehe war am 3. Januar in Las Vegas geschlossen worden. Zwei Tage später wurde sie für ungültig erklärt.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.