SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

12. Mai 2011, 16:15 Uhr

Bodensee

Vermisster Sporttaucher tot geborgen

Eine Mitcamperin meldete ihn als vermisst, nun hat ein Roboter einen Taucher tot aus dem Bodensee gezogen. Der Mann aus Karlsruhe war mit einem Schlauchboot und seinen beiden Hunden zu einem Tauchgang aufgebrochen und nicht zurückgekehrt.

Überlingen - Ein am Bodensee vermisster Sporttaucher aus dem Raum Karlsruhe ist tot aufgefunden worden. Ein Tauchroboter barg den Leichnam des 49-Jährigen am Dienstag aus dem See, wie die Polizei erst am Donnerstag mitteilte. Der Mann war vor zwei Wochen vermisst gemeldet worden, nachdem er nicht mehr von einem Tauchgang zurückgekommen war.

Der Mann hatte Ende April auf einem Campingplatz in Überlingen (Bodenseekreis) gezeltet. Er war zunächst alleine mit einem Schlauchboot und seinen beiden Hunden zu einem Tauchgang aufgebrochen. Da er am nächsten Tag nicht zurückgekehrt war, hatte eine Mitcamperin die Polizei informiert.

Eine erste Suche mit Tauchern, mehreren Booten der Wasserschutzpolizei und der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) sowie einem Polizeihubschrauber hatte jedoch ohne Erfolg abgebrochen werden müssen. Die Einsatzkräfte hatten zunächst nur die Hunde und das Schlauchboot des 49-Jährigen am Ufer des Sees gefunden. Erst am Dienstag konnte der Tauchroboter den Leichnam des Mannes aus einer Tiefe von 61 Metern bergen.

jjc/dapd

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung