Nordrhein-Westfalen Mann entdeckt lebenden Königspython im Hausmüll

Sie lag zusammengekauert im Abfall: Ein 30-Jähriger wollte in Nordrhein-Westfalen seinen Hausmüll entsorgen - und fand eine Schlange.

Schlange im Mülleimer in Bönen, Nordrhein-Westfalen: Zusammengekauert in der Tonne
Kreispolizeibehörde Unna

Schlange im Mülleimer in Bönen, Nordrhein-Westfalen: Zusammengekauert in der Tonne


Die Polizei Nordrhein-Westfalen sucht nach dem Halter eines Königspythons, der lebend in eine Tonne geworfen wurde. Die Schlange habe zusammengekauert zwischen Abfall gelegen, hieß es in einer Mitteilung.

Demnach wollte ein 30-Jähriger am Montagabend in der Gemeinde Bönen im Kreis Unna seinen Hausmüll entsorgen. Beim Öffnen der Tonne habe er die Schlange entdeckt. Er habe ein Foto gemacht und die Polizei gerufen.

Ein Experte habe das Tier als Königspython identifiziert und in seine Obhut genommen. Die Schlange habe sich schnell erholt, es gehe ihr inzwischen gut.

Zu dem Halter gibt es laut Polizei bisher keine Spur. Die Beamten bitten um Hinweise: 02303/921-3220.

jpz/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.