Bombenalarm in Kieler Staatskanzlei Polizei untersucht verdächtiges Paket an Simonis

Das Gebäude des schleswig-holsteinischen Finanzministeriums in Kiel ist geräumt worden. Es sei ein verdächtiges Paket gefunden worden, sagte eine Polizeisprecherin. Das Päckchen war an Ministerpräsidentin Heide Simonis adressiert.


Ministerpräsidentin Simonis: Verdächtiges Paket abgefangen
DPA

Ministerpräsidentin Simonis: Verdächtiges Paket abgefangen

Kiel - Inzwischen untersuchen Munitionsexperten das Paket. Wie eine Polizeisprecherin SPIEGEL ONLINE sagte, sei die Sendung an die Ministerpräsidentin Heide Simonis (SPD) adressiert gewesen und enthalte Drähte, eine Batterie und weißes Pulver. Das Paket sei aber in der Poststelle abgefangen worden.

In dem Gebäude des Finanzministeriums ist auch ein Großteil der Staatskanzlei untergebracht. Die Ministerpräsidentin und ihr Stab haben ihren Sitz im benachbarten Landeshaus.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.