Neuer Riesendiamant gefunden Schwer, aber dreckig

Große Diamanten bringen in der Regel auch große Summen. Im Süden Afrikas wurde nun einer der größten jemals gefundenen Diamanten vorgestellt, der aber nicht makellos ist.

1758 Karat hat der Diamant, der in der Karwoe-Mine gefunden wurde.
Eduardo Hernandez M./DPA

1758 Karat hat der Diamant, der in der Karwoe-Mine gefunden wurde.


In einer Mine in Botswana ist einer der größten bisher bekannten Diamanten gefunden worden. Der Edelstein, der in der Karowe-Mine im Nordosten des Landes gefunden wurde, sei etwa so groß wie ein Tennisball und wiege gut 350 Gramm, teilte das Bergbauunternehmen Lucara Diamond mit.

Im Bezug auf die Reinheit hat der 1758-Karat-Stein aber nicht die beste Qualität. Dementsprechend dürfte er einen im Vergleich geringen Preis erzielen. Ein erstklassiger Edelstein aus Lesotho mit 910 Karat war im vergangenen Jahr für 40 Millionen Dollar verkauft worden.

Im Dezember des vergangenen Jahres war in Kanada der größte in Nordamerika jemals gefundene Diamant präsentiert worden. 552 Karat hat der Stein aus einer Diamantenmine knapp 220 Kilometer südlich des Polarkreises.

Der größte bislang dokumentierte Diamant war 1905 im südafrikanischen Cullinan bei Pretoria gefunden worden. Der 3106 Karat schwere Stein wurde zerteilt und gehört zu den britischen Kronjuwelen.

hba/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rolandjulius 27.04.2019
1. wenn die Diamanten...
nicht makellos sind, kann es sein, dass sie ganz besondere Farben haben. Dann können sie auch wertvoller sein, als ein lupenreiner Diamant.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.