Diese Boxerin kämpft gegen sexualisierte Gewalt in ihrem Sport – doch der Verband schaut weg

Nun zieht sie Konsequenzen.
So kann und darf Sportpolitik aus meiner Sicht nicht aussehen und ich bin nicht bereit, weiter meinen Namen für diese reine Alibipolitik, die nichts ändert, aber alles aussitzen will, herzugeben. ​

Sarah Scheurich

Mehr lesen über