Brando junior in Mordprozess verwickelt "Jemand sollte ihr eine Kugel durch den Kopf jagen"

In einem Mordprozess in Los Angeles geht es demnächst um Christian Brando, den Sohn von Hollywoodstar Marlon Brando. Der Schauspieler ist zwar nicht selbst angeklagt, soll aber etwas gesagt haben, was ihn in keinem guten Licht erscheinen lässt.


Diane Mattson soll gegen Brando aussagen
AP

Diane Mattson soll gegen Brando aussagen

Los Angeles - In dem Prozess gegen US-Schauspieler Robert Blake soll eine Zeugin über Christian Brando aussagen. Wie der US-Sender CNN am Donnerstag berichtete, will eine Richterin vom Obersten Gericht in Los Angeles die Amerikanerin Diane Mattson vorladen. Die Frau will ein Gespräch zwischen Christian Brando und zwei Stuntmännern mitgehört haben, in dem Brando angeblich sagte, "jemand sollte ihr eine Kugel durch den Kopf jagen". Das Gespräch drehte sich um die 44-jährige Bonnie Lee Bakley, die im Mai 2001 in Los Angeles erschossen wurde. Ihr Ehemann, Schauspieler Robert Blake, 69, ist des Mordes angeklagt.

Nach einjähriger Untersuchungshaft befindet sich Blake seit März gegen eine Millionen-Kaution auf freiem Fuß. Der Prozess gegen den Schauspieler soll im kommenden Frühjahr beginnen. Blake, der in den siebziger Jahren als Polizist in der Fernsehserie "Baretta" seine größten Erfolge feierte, beteuert seine Unschuld in dem Mordfall. Seine Frau habe viele Liebhaber betrogen und verärgert und sich damit etliche Feinde gemacht, sagte der Schauspieler in zahlreichen Interviews. Die Anklage wirft ihm vor, dass er seine Ehefrau loswerden wollte und "Zeit, Gelegenheit und ein Motiv" für den Mord hatte.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.