Brasilien Deutscher Star-Winzer stirbt bei Badeunfall

Tragischer Badeunfall vor der Südwestküste Brasiliens: Der deutsche Weingutbesitzer Christian Wölffer ist an Silvester tödlich verunglückt. Zeitungsberichten zufolge wurde der Star-Winzer bei Parati von einem Boot überfahren.


Rio de Janeiro - Der in Hamburg geborene 69-jährige Millionär Christian Wölffer lebte seit Jahren in den USA, wo er in der Nähe von New York ein renommiertes Weingut aufbaute. Zu seinen Kunden gehörten unter anderen der Musiker Billy Joel und der Schauspieler Bill Murray. In Brasilien wollte Wölffer am Silvesterabend eine Feier besuchen, zu der auch viele Stars eingeladen waren.

Wie brasilianische Zeitungen am Freitag berichteten, wurde Wölffer unweit des Strandes bei Parati vermutlich von einem Boot angefahren. Darauf weise die Tiefe einer etwa 15 Zentimeter langen Wunde in der Brust des Leichnams hin.

Der brasilianische Schauspieler Rodrigo Hilbert, 28, versuchte Wölffer noch zu retten, als dieser verzweifelt im Wasser um Hilfe rief und zum Strand hinüberwinkte. Hilbert habe den Verletzten zwar noch ans Ufer ziehen, seinen Tod aber nicht verhindern können. Am Mittwoch um 15.28 Uhr (Ortszeit) sei Wölffer tot ins Krankenhaus Santa Casa de Misericórdia eingeliefert worden.

Der Unternehmer beherrschte sechs Sprachen fließend und zählte zur High Society der Hamptons, einer Region am Ostende von Long Island im Staat New York. Er machte vor seiner "Weinkarriere" unter anderem Geschäfte in Mexiko und Südamerika und war als Immobilienunternehmer in Kanada tätig.

Sein Weingut "Wolffer Estate Vineyards" in Sagaponack entstand aus einer früheren Kartoffelfarm, die er 1978 erwarb. Die Tochter Wölffers wollte an diesem Freitag in Rio de Janeiro eintreffen. Der Leichnam ihres Vaters soll nach Deutschland übergeführt werden.

jdl/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.