Organempfänger führt Braut zum Altar "Mein Papa ist hier bei uns"

Jeni Stepien wurde bei ihrer Hochzeit von einem Wildfremden zum Traualtar geführt. Der Mann trägt das Herz ihres Vaters, der vor zehn Jahren ermordet wurde.

REUTERS

Als der Schuss fällt, ist Michael Stepien gerade auf dem Heimweg. Der Arbeitstag als Chefkoch in einem Restaurant in Swissvale im US-Bundesstaat Pennsylvania ist zu Ende, als plötzlich Leslie L. Brown vor ihm steht. Eine Waffe in der Hand, raubt der 16-Jährige den Familienvater aus - und schießt seinem Opfer in den Kopf.

Als der 53-Jährige im Krankenhaus stirbt, fasst seine Familie den folgenschweren Entschluss. Sie hätten "dem Unvermeidlichen ins Auge gesehen", sagte Stepiens Tochter Jeni nun der "New York Times". Stepiens Organe werden dem "Center for Organ Recovery and Education" gespendet. Michael Stepiens Leben ist zu Ende - doch das Leben von Arthur Thomas beginnt von Neuem.

16 Jahre hatte Familienvater Thomas auf ein Spenderherz gewartet, er bekam den Zuschlag für Stepiens. "Nachdem ich meine Transplantation bekommen hatte, schrieb ich der Familie einen Dankesbrief", sagte er der "Times". Im Laufe der Jahre habe sich eine Beziehung zwischen Arthur und der Familie des Toten aufgebaut. Postkarten und Anrufe inbegriffen. Nur gesehen hatten sie sich nie, bis sich Jeni Stepien im Oktober vergangenen Jahres verlobte.

"Das ist das Herz ihres Vaters, das dort schlägt"

"Wer wird mich zum Altar führen", sei ihr erster Gedanke gewesen, sagte die 33-jährige Tochter des Ermordeten im Interview. Sie habe nur denken können, wie schön es wäre, ein Teil von ihrem Vater dort zu haben. Also fragte sie Arthur Thomas - und der 72-Jährige aus New Jersey willigte ein.

Er habe zuerst seine eigene Tochter gefragt, die habe ihm nur geantwortet: "Das ist eine wundervolle Idee." Einen Tag vor der Hochzeit begegneten sich Thomas und Stepien zum ersten Mal. Dort habe er ihr auch gesagt, sie solle sein Handgelenk festhalten - denn dort sei sein Puls am stärksten. "Ich dachte, dass sei die beste Art für sie, sich ihrem Papa nahe zu fühlen. Das ist das Herz ihres Vaters, das dort schlägt."

In der Kirche berührte Stepien der "New York Times" zufolge Thomas' Brust, später tanzten die beiden zusammen. Für die Grundschullehrerin ein bedeutender Moment. "Der Mord und die Hochzeit fanden beide innerhalb eines Radius von drei Blocks statt. Alles, woran ich denken konnte, war: Mein Papa ist hier bei uns - und dieser Mann ist hier bei uns, wegen uns."

Fotostrecke

4  Bilder
Brautvater mit Spenderherz: "Das ist das Herz ihres Papas"

cnn



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.