Bühnen-Nacktszene Jerry Halls Mutter entsetzt

Sie bat sogar Mick Jagger um Hilfe. Die Mutter des texanischen Models Jerry Hall wollte nicht, dass ihre Tochter öffentlich alle Hüllen fallen lässt.


Jerry Hall mit Ex-Mann Mick Jagger (links) und Bühnenpartner Josh Cohen
DPA

Jerry Hall mit Ex-Mann Mick Jagger (links) und Bühnenpartner Josh Cohen

London - Halls Mutter Marjie sei entsetzt gewesen, dass Jerry in einem Theaterstück nackt auf der Bühne steht. Die 73-Jährige habe sie gebeten, die Rolle in "The Graduate" nicht zu übernehmen, sagte die Ex-Frau des Rolling-Stones-Sängers Mick Jagger der britischen Boulevardzeitung "The Mirror". Ihre Mutter habe sogar Jagger angerufen und ihn gefragt, wie ihre Tochter so etwas tun könne, schließlich sei sie Mutter von vier Kindern.

Die 44-jährige Hall hatte vor einer Woche am Gielgud Theatre im Londoner West End ihr Debüt in der Rolle der reifen Verführerin Mrs. Robinson gegeben. Die besagte Nacktszene dauert acht Sekunden, die Bühne wird dazu in Dunkelheit getaucht. Hall gab zu, nervös gewesen zu sein - aber sich das erste Mal vor Publikum auszuziehen, sei eines ihrer markantesten Erlebnisse gewesen. Die Texanerin hatte als Nachfolgerin von Hollywood-Schauspielerin Kathleen Turner in der Rolle überwiegend schlechte Kritiken bekommen. Britische Zeitungen beschrieben ihren Auftritt als "hölzern" und "dilettantisch".

Das Stück "The Graduate" ("Die Reifeprüfung") ist eine Bühnenbearbeitung des gleichnamigen Filmklassikers, der 1967 mit Anne Bancroft und Dustin Hoffman in den Hauptrollen in die Kinos kam.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.