Camden Market Großbrand verheert Londoner Szeneviertel

Die Flammen loderten mehr als zehn Meter hoch: Auf dem Londoner Camden-Markt ist am Samstagabend ein riesiger Brand ausgebrochen. Das Feuer war weithin zu sehen, der bekannte Prominenten-Pub Hawley Arms wurde teilweise zerstört.


London - Auf dem berühmten Straßenmarkt im Londoner Stadtteil Camden hat am Samstagabend ein riesiges Feuer gewütet. Die Feuerwehr konnte den Brand erst nach drei Stunden unter Kontrolle bringen. Verletzt wurde niemand.

Besonders betroffen waren Geschäfte und Lagergebäude des Camden Markets, aber auch ein berühmtes Gasthaus wurde schwer beschädigt. Die Behörden evakuierten mehrere Häuser und richteten eine Notunterkunft ein. Zur Brandursache gab es bislang keine Informationen.

Die Feuerwehr war mit mehr als 20 Löschfahrzeugen im Einsatz und versuchte ein Übergreifen der Flammen auf Nachbargebäude zu verhindern. Die bekannte Camden High Street und weitere Straßen in der Umgebung wurden abgesperrt. Der orangefarbene Widerschein der meterhoch über die Giebel schlagenden Flammen war weithin zu sehen. Schwarze Rauchwolken standen am Himmel.

Die Flammen loderten mehr als zehn Meter hoch und zerstörten teilweise den Kultpub Hawley Arms, der von Prominenten wie Amy Winehouse, Pete Doherty und Kate Moss besucht wurde. In Camden gibt es insgesamt sechs Straßen- und Hallenmärkte, die bei Touristen und Einwohnern gleichermaßen beliebt sind.

Außerdem befinden sich dort zahlreiche alternative Bars, Clubs und Szeneläden. An den Wochenenden ist das Viertel immer gut besucht. Die Feuerwehr wurde nach eigenen Angaben um 19.10 Uhr (Ortszeit) alarmiert und hatte den Brand drei Stunden später unter Kontrolle.

hil/AP/afp



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.