Sein Freund, der Baum: Johannes besetzt eine Eiche und macht damit Politik

Seit mehr als vier Monaten lebt der 22-jährige Johannes in einer Eiche im Ruhrgebiet, damit sie nicht für ein Neubaugebiet gefällt wird.
Foto: dpa
14.01.2020, Nordrhein-Westfalen, Castrop-Rauxel: Aktivist Johannes, auch Hambi Potter genannt, campiert auf einer rund 250 Jahre alten Eiche die er besetzt hat. Auf dem Gelände, auf dem der Baum steht, nahe der Emscher, sollen Einfamilienhäuser entstehen. Der Umweltaktivist kämpft seit über 100 Tagen dafür, dass die Eiche nicht für das Bauvorhaben gefällt wird. Foto: Fabian Strauch/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit
14.01.2020, Nordrhein-Westfalen, Castrop-Rauxel: Aktivist Johannes, auch Hambi Potter genannt, campiert auf einer rund 250 Jahre alten Eiche die er besetzt hat. Auf dem Gelände, auf dem der Baum steht, nahe der Emscher, sollen Einfamilienhäuser entstehen. Der Umweltaktivist kämpft seit über 100 Tagen dafür, dass die Eiche nicht für das Bauvorhaben gefällt wird. Foto: Fabian Strauch/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit Foto: Fabian Strauch/dpa