Chelsea Clinton Sauftour durch London

Von den Töchtern des US-Präsidenten Bush ist man solche Berichte bereits gewöhnt: Mehrfach fielen die Zwillinge bereits durch Alkoholmissbrauch auf. Nun hat auch die bislang äußerst brave Tochter von Ex-Präsident Clinton verdammt tief ins Glas gesehen.


Studentin Clinton: "Überhaupt nicht mitgekriegt, was passierte"
REUTERS

Studentin Clinton: "Überhaupt nicht mitgekriegt, was passierte"

London - Die 22-Jährige hat sich nach Medienberichten in London so betrunken, dass sie nicht mehr gehen konnte. Laut der britischen Zeitung "Mail", hatte Clinton gemeinsam mit Freund Ian Klaus einen Bummel durch mehrere Prominentenlokale unternommen, der erst gegen drei Uhr morgens vor dem Nachtclub "Embassy" endete.

Als sie das Lokal verließ, sei sie von Klaus und anderen Gästen praktisch getragen worden. "Sie fiel ja fast hin und hat überhaupt nicht mitgekriegt, was passierte", berichtete ein Augenzeuge. Clintons Tochter, die eigentlich in Oxford Internationale Beziehungen studiert, sei in ein Auto gehoben worden. Unter lachenden Anfeuerungsrufen wartender Taxifahrer hätten Helfer endlich auch die Beine verstauen können, dann sei Clinton auf den neben ihr sitzenden Klaus gefallen und dort liegen geblieben.

In den USA üben sich Studenten während der so genannten Spring Break jedes Jahr wieder im exzessiven Feiern.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.