Chronologie Die Brandkatastrophe am Düsseldorfer Flughafen


Düsseldorf - Der Brand auf dem Düsseldorfer Flughafen mit 17 Toten war die bislang schwerste Katastrophe auf einem deutschen Flughafen. Nach dem verheerenden Großfeuer wurde der "Rhein-Ruhr-Flughafen" zum Airport "Düsseldorf International" ausgebaut. In zwei Zivilverfahren vor dem Düsseldorfer Landgericht wurde die Flughafen GmbH zu Schadenersatz in Millionenhöhe verurteilt.

11. April 1996: Ein Taxifahrer meldet um 15.31 Uhr bei der Flughafen-Feuerwache "Funkenflug" aus der Decke im Terminal A. Da zuerst ein technischer Defekt vermutet wird, untersucht zunächst ein Elektriker den Vorfall. Gegen 15.55 Uhr wird Brandalarm ausgelöst. Etwa zehn Minuten später öffnen Feuerwehrleute vom Rollfeld her die Außentüren des Terminals. Erst gegen 16.30 Uhr dringen die Helfer in die Ankunftsebene vor. Zu diesem Zeitpunkt sind bereits 16 Menschen im Rauch erstickt. Der Flugverkehr wird erst um 16.36 Uhr eingestellt und nach Köln/Bonn umgeleitet. Gegen 19.30 Uhr haben die etwa 1000 Feuerwehrleute den Großbrand unter Kontrolle.

13. April 1996: Die Charterflug-Gesellschaft LTU nimmt als erste Airline den Flugbetrieb wieder auf. Die Passagiere werden in einem alten Charter-Terminal abgefertigt.

14. April 1996: Die Flughafen-Gesellschaft beginnt mit dem Aufbau von Bierzelten für die Abfertigung der Passagiere. Nach und nach entsteht auf dem Airport eine Zeltstadt. Bis Mitte Mai werden wieder 80 Prozent des regulären Flugbetriebs abgewickelt.

21. Mai 1996: Eine Frau erliegt als 17. Opfer der Brandkatastrophe im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

24. Juni 1996: Errichtung von wetterfesten Leichtbauhallen als Provisorium für die nächsten Jahre.

1. November 1996: Das Terminal C geht wieder in Betrieb.

16. Dezember 1997: Das Düsseldorfer Landgericht verurteilt die Flughafen GmbH zur Zahlung von mindestens 20 Millionen Mark Schadenersatz an vier Versicherer. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Weitere Verfahren mit Forderungen von insgesamt 155 Millionen Mark Regress folgen.

8. April 1998: Fast zwei Jahre nach seiner Zerstörung wird das neu gestaltete Terminal A eröffnet.



© SPIEGEL ONLINE 1999
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.