»Strenge Hygiene- und Abstandsregeln« Aida Cruises startet trotz Corona mit der »Aidaperla« in die Saison

Die Kreuzfahrtbranche war mit am heftigsten von Corona betroffen. Jetzt will sie wieder loslegen, trotz anhaltender Pandemie. Auf der ersten Fahrt seit Monaten ist die »Aidaperla« nur zu knapp einem Viertel ausgelastet.
Die »AidaPerla« ist wieder unterwegs

Die »AidaPerla« ist wieder unterwegs

Foto:

Christian Charisius/ dpa

Die Reederei Aida Cruises hat die Kreuzfahrtsaison eröffnet. Das Unternehmen kündigte an, die »Aidaperla« am Abend von Las Palmas auf Gran Canaria aus zu einer einwöchigen Tour zu den anderen Kanarischen Inseln ablegen zu lassen. Auf dem für 3300 Passagiere ausgelegten Schiff werden rund 800 Gäste erwartet. Es soll ein Neustart für Aida Cruises in der von der Corona-Pandemie geprägten Saison sein.

Aida-Vorstandschef Michael Thamm hatte zuvor gesagt, dass für die Sicherheit der Passagiere und Besatzung, aber auch der Menschen in den Zielgebieten alles getan worden sei. Alle Passagiere bräuchten einen negativen, maximal 72 Stunden alten PCR-Abstrichtest. An Bord herrschten strenge Hygiene- und Abstandsregeln, zudem seien nur geführte Landgänge möglich. Für die medizinische Versorgung an Bord sei der Lage entsprechend inklusive Testkapazitäten ausreichend gesorgt.

svs/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.