Zur Ausgabe
Artikel 22 / 68
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Pandemie Jusos fordern weiterhin kostenfreie Bürgertests für alle

aus DER SPIEGEL 27/2022

Die Jusos kritisieren die weitgehende Abschaffung der kostenlosen Corona-Schnelltests. Angesichts einer »ausgewachsenen Sommer­welle« die Bürgertests derart zu streichen, sei »aus sozialer und pandemischer Perspektive verantwortungslos«, sagt die Chefin der SPD-Nachwuchsorganisation Jessica Rosenthal. Seit Donnerstag gibt es die Gratis-Schnelltests nur noch für bestimmte Gruppen, etwa für Menschen, die sich nicht impfen lassen können.

Aus: DER SPIEGEL 27/2022
Foto:

[M]: J.H. Darchinger / Friedrich-Ebert-Stiftung; Getty Images

Angst vor dem Abstieg

Deutschland steht vor der größten Krise der Nachkriegszeit. Pandemie, Ukrainekrieg und Inflation bedrohen den Wohlstand. Deshalb will die Regierung die Bürger entlasten. Aber die Gefahr ist groß, dass alles noch schlimmer wird. Und es ist umstritten, wer von den Maßnahmen profitieren soll.

Lesen Sie unsere Titelgeschichte, weitere Hintergründe und Analysen im digitalen SPIEGEL.

Zur Ausgabe

Rosenthal hält das für einen Fehler: »Der Sommer ist die Zeit der Begegnungen.« Damit dies nicht ungeschützt geschehe, brauche es weiterhin kostenfreie Testangebote. Es müsse verhindert werden, dass der Schutz vor dem Virus wieder zu einer sozialen Frage werde, so Rosenthal. Drei Euro pro Test sei »für viele nicht zu leisten«. Es sei es nicht nachvollziehbar, wieso eine der effektivsten Schutzmaßnahmen gestrichen werde.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 22 / 68
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.