Bundesweiter Aktionstag Bahn verstärkt Maskenkontrollen

Achtung, Kontrolle: Deutschlandweit wird am heutigen Montag die Umsetzung der Maskenpflicht in der Bahn und im Nahverkehr überprüft. Die Kontrollen sollen das Sicherheitsgefühl der Kunden stärken.
Bundespolizisten steigen in einen ICE (Archivfoto)

Bundespolizisten steigen in einen ICE (Archivfoto)

Foto: Martin Schutt / dpa

Hunderte Bundespolizisten und Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn kontrollieren am Montag in ganz Deutschland schwerpunktmäßig die Einhaltung der Maskenpflicht in den Zügen. Schon vergangene Woche hatte der bundeseigene Konzern angekündigt, die Kontrollen im Dezember noch einmal verstärken zu wollen.

Täglich soll in bis zu 50 Prozent der Fernzüge kontrolliert werden. Mit dem Aktionstag am Montag will die Bahn erneut auf das Thema aufmerksam machen. Wie viele Mitarbeiter und Beamten genau unterwegs sein werden und wie viele es normalerweise sind, teilte die Bahn bislang nicht mit.

»Inzwischen sind Verstöße die absolute Ausnahme«, sagte Personenverkehrsvorstand Berthold Huber. »Damit das so bleibt und sich unsere Kunden noch sicherer fühlen, erhöhen wir zu Weihnachten erneut die Kontrollen und zugleich die Sitzplatzkapazität im Fernverkehr für Reisen mit bestmöglichem Abstand.«

Das Maskentragen ist in allen öffentlichen Verkehrsmitteln Pflicht. Die Bundespolizei ermahnte in den vergangenen Wochen bereits Zehntausende Bahnfahrer und Bahnhofsbesucher wegen Verstößen.

sen/dpa/AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.