Wegen Coronavirus Aida Cruises zieht Kreuzfahrtschiffe aus Asien ab

Acht Asienreisen hatte Aida Cruises bis April noch geplant, doch diese fallen nun aus. Die Rostocker Reederei flieht vor dem Coronavirus - und beendet die Saison in der Region vorzeitig.
Die "Aida Bella" vor der Skyline Shanghais (Archivbild): 3300 Passagiere sind betroffen

Die "Aida Bella" vor der Skyline Shanghais (Archivbild): 3300 Passagiere sind betroffen

Foto: AIDA Cruises
jus/dpa