Das Desaster von Duisburg Im Tunnel des Todes

Der Horror steht den Ravern von Duisburg ins Gesicht geschrieben. Sie wollten feiern - dann durchlitten sie Todesangst, sahen Menschen sterben. Nach der Massenpanik auf der Love Parade mit mindestens 19 Toten und mehr als 300 Verletzten werden Fragen laut. Viele aus dem Tunnel sind traumatisiert.
Das Desaster von Duisburg: Im Tunnel des Todes

Das Desaster von Duisburg: Im Tunnel des Todes

Foto: Erik Wiffers/ dpa

Zeugen im Wortlaut

Duisburg: Katastrophe bei der Love Parade
Foto: PATRIK STOLLARZ/ AFP
Fotostrecke

Duisburg: Katastrophe bei der Love Parade

Die Katastrophe von Duisburg: Trauer am Tag danach
Foto: DDP
Fotostrecke

Die Katastrophe von Duisburg: Trauer am Tag danach