Zur Ausgabe
Artikel 59 / 120
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Der Tourist

aus DER SPIEGEL 21/1995

ist besser als sein Ruf, behauptet Jean-Didier Urbain, 43. Seit gut zehn Jahren beschäftigt sich der in Paris lehrende Professor für Soziologie und Ethnologie mit der Faszination des Reisens. Im Auftrag des französischen Tourismusministers hat er die Arbeiten verschiedener Wissenschaftler zum Thema koordiniert. Reisen, sagt Urbain, sei ein Vergnügen, das bislang nur unzureichend erforscht sei. In seinem Buch »Sur la plage« geht er der Frage nach, warum es nach wie vor Millionen Menschen an den Strand zieht. Mit seinem Werk »L'Idiot du voyage« ("Der Idiot des Reisens") will der Franzose den allseits verachteten Touristen rehabilitieren.

Zur Ausgabe
Artikel 59 / 120
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.