Der zweite Streich Inderin gewinnt Miss-World-Wahl

Die 18-jährigen Priyanka Chopra ist zur schönsten Frau der Welt gewählt worden. Damit trägt zum zweiten Mal in Folge eine Inderin diesen Titel. "Miss Germany" flog gleich in der ersten Runde des Wettbewerbs raus.


Wieder hat eine Inderin gewonnen: Priyanka Chopra ist Miss World 2000
AFP

Wieder hat eine Inderin gewonnen: Priyanka Chopra ist Miss World 2000

London - 95 nationale Schönheitsköniginnen hatten sich in einer zähen Prozedur um den Titel beworben. Deutschland wurde von der 20 Jahre alten Nicole Natascha Berg aus dem hessischen Viernheim vertreten. Die Medizinstudentin schied jedoch schon in der ersten Runde aus.

Ins Halbfinale kamen die Teilnehmerinnen aus Italien, Chile, Kolumbien, den USA, Uruguay, Kasachstan, der Türkei, der Ukraine, Indien und Kenia. Die Veranstalter waren deutlich darum bemüht, die Damen nicht nur als Modepuppen vorzuführen, sondern auch ihren Intellekt herauszustellen. Zu diesem Zweck wurden sie einzeln von Talkmaster Jerry Springer befragt, dem man jedoch einen Maulkorb verpasst zu haben schien. Er gab sich lammfromm und erntete entsprechend selten einen Lacher.

Chancenlos: Die deutsche Kandidatin Nicole Natasha Berg
REUTERS

Chancenlos: Die deutsche Kandidatin Nicole Natasha Berg

Seine Gesprächspartnerinnen machten eifrig Reklame für ihr Heimatland. Miss USA ließ sich die Bemerkung entfallen: "Ich bin so stolz darauf, dass ich aus Amerika komme. Für uns sind die Menschenrechte sehr wichtig, und wir helfen immer den anderen Völkern." Darauf entgegnete Springer, vielleicht sollten sich die USA zunächst einmal darauf konzentrieren, einen Präsidenten zu finden.

Proteste: "Frauenfeindliche Fleischbeschau"

Vor dem Millennium-Dom protestierten 200 Demonstrantinnen gegen die "frauenfeindliche Fleischbeschau". Eine Sprecherin sagte: "Wir haben Statistiken, wonach 99 Prozent aller Frauen mit ihrem Körper nicht zufrieden sind, und dieser Prunk da drinnen bestätigt nur Stereotypen und verstärkt die Probleme junger Mädchen wie zum Beispiel Essstörungen."

Die drei Schönsten: Gewinnerin Priyanka Chopra (Mitte) mit der Italienerin Giorgia Palmas (Links) und der Türkin Yuksel Ak (Rechts)
AP

Die drei Schönsten: Gewinnerin Priyanka Chopra (Mitte) mit der Italienerin Giorgia Palmas (Links) und der Türkin Yuksel Ak (Rechts)

Der Miss World-Wettbewerb war 1951 von dem britischen Spielhallen-Manager Eric Morley begründet worden. Morley, der vor drei Wochen im Alter von 82 Jahren starb, bezeichnete selbst die frühere britische Premierministerin Margaret Thatcher als die Frau seiner Träume. "Für sie würde ich alles tun", pflegte er zu sagen.

Inderinnen sind sieggewohnt

Bereits bei der letzten Wahl zur Miss World vor einem Jahr hatte eine Inderin gewonnen. In Bombay war die 21-jährige Yukta Mookhey unter 94 Bewerberinnen zur Siegerin gekürt worden. Auch bei der Wahl zur Miss Universum im Mai siegte eine Inderin: Lara Dutta gefiel damals der Jury am besten.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.