Deutschland will Tornado-Jets und ein Kriegsschiff nach Syrien schicken

Von Steffen Lüdke
Foto: dpa
ARCHIV - Ein Tornado des Aufklärungsgeschwaders 51 "Immelmann" landet auf dem Fliegerhorst Jagel bei Schleswig (Archivfoto vom 21.08.2006). Die Bundeswehr wird sich mit Tornado- Aufklärungsjets an der Suche nach dem vermissten Mirco aus Grefrath beteiligen. Der Einsatz zweier Recce-Tornados des Aufklärungsgeschwaders 51 aus Jagel in Schleswig-Holstein war für Freitag (17.09.2010) 15.00 Uhr geplant. Das berichtete Major Gudenoge von der Luftwaffe in Köln der dpa. Foto: Kay Nietfeld dpa/lnw (zu dpa 0347 vom 17.09.2010) +++(c) dpa - Bildfunk+++
ARCHIV - Ein Tornado des Aufklärungsgeschwaders 51 "Immelmann" landet auf dem Fliegerhorst Jagel bei Schleswig (Archivfoto vom 21.08.2006). Die Bundeswehr wird sich mit Tornado- Aufklärungsjets an der Suche nach dem vermissten Mirco aus Grefrath beteiligen. Der Einsatz zweier Recce-Tornados des Aufklärungsgeschwaders 51 aus Jagel in Schleswig-Holstein war für Freitag (17.09.2010) 15.00 Uhr geplant. Das berichtete Major Gudenoge von der Luftwaffe in Köln der dpa. Foto: Kay Nietfeld dpa/lnw (zu dpa 0347 vom 17.09.2010) +++(c) dpa - Bildfunk+++ Foto: dpa / Kay Nietfeld
Mehr lesen über