Temperaturen über 40 Grad Die Hitzewoche beginnt

Es wird heiß, Meteorologen erwarten mancherorts mehr als 40 Grad. Der Juni steuert auf einen Rekord zu - und Experten warnen vor Gefahren für die Gesundheit.

Badegäste am Schlachtensee in Berlin
Christoph Soeder/ DPA

Badegäste am Schlachtensee in Berlin


Hoch "Ulla" heizt Deutschland in den kommenden Tagen ein. Mit Werten von bis zu 33 Grad startet Deutschland eine Woche mit rekordverdächtigen Temperaturen. "Die Sonne kann fast ungestört scheinen, es kommt viel warme Luft aus Afrika zu uns", sagte Meteorologin Sabine Krüger vom Deutschen Wetterdienst (DWD).

In den kommenden Tagen soll es noch wärmer werden. Am Dienstag können es bis zu 36 Grad werden, etwa entlang des Neckars oder am Oberrhein. Der Mittwoch wird diese Werte vereinzelt toppen, etwa im Rhein-Main-Gebiet. "Es kann bis zu 39 Grad warm werden, mancherorts könnte sogar die 40-Grad-Marke geknackt werden", sagte Krüger.

Der Mittwoch werde aller Voraussicht nach der bislang wärmste Tag des Jahres. Ein neuer Temperaturrekord für den Juni ist möglich. Der lag bisher bei 38,2 Grad -gemessen 1947 in Frankfurt am Main. Die Unwettergefahr sei gering, da die Luft sehr trocken sei.

Angesichts der Hitze sagte eine Sprecherin der Malteser Hilfsdienstes: Ab 37 Grad werde es kritisch, besonders bei Schwüle. Sie warnte vor Sonnenstich, Hitzschlag, Erschöpfung oder Kreislaufversagen. Senioren, Babys und chronisch Kranke seien besonders gefährdet.

Im Video: Klima extrem - Warum das Wetter immer unberechenbarer wird

jpz/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.